Erfahrungsberichte

Welche Herausforderungen kommen bei der Erstellung einer DNK-Erklärung auf unser Unternehmen zu? Wie lässt sich das Team in den Prozess einbinden? Wie kann die DNK-Erklärung kommunikativ genutzt werden? Diese und weitere Fragen haben wir den DNK-Anwendern gestellt. Erfahren Sie in unseren Praxisbeispielen, wie sich der DNK auch in Ihr Unternehmen integrieren lässt.

ZiM Projektmanagement

Akzeptabel. Wobei die Fragen nach dem DNK-System für ganz kleine Unternehmen (Ein-Personen-Unternehmen) an seine Grenzen stößt. Kleine bis kleinste Unternehmen müssen jetzt schon viel Zeit für bestimmte gesetzliche geforderte Meldedaten aufwenden. Viele dieser Daten haben für die KMUs keinen Mehrwert oder lassen sich zu Analyse von Verbesserungspotentialen nutzen.

Zum DNK-Profil

follow red GmbH

Alles in allem haben wir sehr gute Erfahrungen mit der Einführung des DNK gemacht. Zur Einordnung: Wir sind eine Werbeagentur mit ca. 65 Mitarbeitern. Mittels unserer Task Force Nachhaltigkeit von 5 Mitarbeitern, die wir für die DNK-Einführung bildeten, gelang es uns in einem Zeitraum von knapp 5 Monaten sehr gut, die Themen und Fragen des DNK intensiv zu erarbeiten und wohl zu formulieren. Martin Hellwig vom Institut für Nachhaltigkeitsbildung in Münster war uns über den gesamten Prozessverlauf ein sehr guter Coach und Ratgeber.

Zum DNK-Profil

ABAO Energy GmbH - Anlagen und Leitungsbau

Anfangs etwas unübersichtlich. Arbeitet man sich jedoch in die Thematik ein, werden die Themen klar und gut verständlich. Durch die dauerhafte Arbeit und das Auseinandersetzen mit den Nachhaltigkeitsthemen des DNK wird der Blick auf das eigene Unternehmen noch einmal um 180 Grad gedreht. Tolle Möglichkeit durch einen anderen Blickwinkel das Unternehmen zu beleuchten.

Zum DNK-Profil

Riedinger Brillen & Kontaktlinsen

Anfangs habe ich gedacht, dass ich mit meinem Betrieb wenig nachhaltig bin. Dann habe ich doch sehr gestaunt, dass manches für mich selbstverständliches als nachhaltig gilt. Also ganz nach dem Motto tue Gutes und rede darüber.

Zum DNK-Profil

HEAG Holding AG - Beteiligungsmanagement der Wissenschaftsstadt Darmstadt (HEAG)

Bei der Einführung des DNK im Unternehmen hat die HEAG durchwegs positive Erfahrungen gemacht. Auf der einen Seite werden über die Leistungsindikatoren genau die Kennzahlen erhoben, die sich für eine mittelfristige Nachverfolgung der Nachhaltigkeitserfolge eignen und an denen das Nachhaltigkeitsengagement des Unternehmens ausgerichtet werden kann. Auf der anderen Seite wird das Unternehmen durch den Leitfaden zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex eine Hilfe zur Seite gestellt, die eine effiziente und zielgerichtete Bearbeitung der Entsprechenserklärung ermöglicht. Die Erfassung über die Online-Eingabemaske hilft Fehler bei der Eingabe zu vermeiden und stellt eine zentrale und übersichtliche Plattform zur Verfügung um die eigene Erklärung mit den Erklärungen anderer Unternehmen zu vergleichen und von anderen Good-Practice-Beispielen im Bereich Nachhaltigkeit zu profitieren.

Zum DNK-Profil

Flughafen München GmbH

Die DNK-Leitlinien oder auch die Guidelines der Global Reporting Initiative bieten eine gute Orientierung zu den wesentlichen Fragen und Themen im Unternehmen. Der Weg ist das Ziel und es lohnt sich diesen Weg zu gehen. Auf dem Weg werden viele bestehende Prozesse und interne Datenerhebungen hinterfragt, ggf. neue aufgebaut und verändert. Durch das Anwenden des DNK wird das gesamte Unternehmen mit dem Thema bekannt gemacht und für die unterschiedlichen Zusammenhänge, bzw. den holistischen Ansatz der wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Aspekten sensibilisiert. Der Blick über den Tellerrand wird angestoßen und kann zu einer Kulturveränderung beitragen. Der DNK bietet für kleine und mittlere Unternehmen eine gewisse Orientierung und ist ein guter Einstieg für die Nachhaltigkeitsberichterstattung. Die Vergleichbarkeit zu anderen Unternehmen wird durch diese Berichterstattung erleichtert.

Zum DNK-Profil

CQC Consulting - experts in CSR & Communications

Das wichtigste aus meiner Sicht ist eine fundierte Wesentlichkeitsanalyse und die Definition der Nachhaltigkeitsziele, die idealerweise in die langfristigen Unternehmensziele eingebettet werden. Diese sind ein wesentliches Fundament für die Entwicklung eines Nachhaltigkeitsprogramms im Unternehmen sowie sehr relevant für die Glaubwürdigkeit von berichtenden Unternehmen. Nachdem diese Schritte durchlaufen sind macht es Sinn eine DNK-Erklärung zu erstellen, um einen glaubhaften Einstieg in die Welt der Nachhaltigkeitskommunikation zu bekommen. Wir haben aber auch Kunden, die Deadline-getrieben (schnell) eine DNK-Erklärung veröffentlichen müssen/ möchten. Hier kann die erste DNK-Erklärung als Status Quo Aufnahme dienen, wobei im Ergebnis die "Hausaufgaben" für das nächste Jahr abgeleitet und festgelegt werden können.

Zum DNK-Profil

Sparkasse Duisburg

Eine frühzeitige Erhebung der relevanten Daten und Befassung mit den rechtlichen Rahmenbedingungen ist vorteilhaft.

Zum DNK-Profil

Grüner Hering - Agentur für Circular Economy

Die DNK-Erklärung ist ein erster Schritt. Er schafft Klarheit und Übersicht und gibt dem Unternehmen Impulse für die weitere Entwicklung.

Zum DNK-Profil

Sparkasse Fulda

Das Stichwort „Weg“ passt genau: Nachhaltigkeitsberichterstattung ist ein Prozess, den man auch dann beginnen soll, wenn man – wie die Sparkasse – noch lange nicht am Ziel ist. Man muss den sprichwörtlichen „Mut zur Lücke“ haben und erklären, warum es diese Lücken noch gibt. Interessant dabei: Mit der Begründung, warum man etwas nicht hat, beginnen die Überlegungen, ob es nicht besser wäre, genau das zu haben, was noch fehlt. Das ist ein erster Schritt für tatsächliche Veränderungen.

Zum DNK-Profil

triple innova

Sichtbarkeit, Überschaubarkeit des Aufwands, Teil der DNK-Community in Deutschland zu sein

Zum DNK-Profil

Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Als Wirtschaftsförderung des Landes Berlin haben wir eine besondere Verantwortung und Vorbildfunktion, der wir nachkommen wollen und auch müssen. Nur wenn wir uns selbst auf den Weg der nachhaltigen Entwicklung begeben, können wir glaubhaft die Berliner Wirtschaft auf diesem Weg unterstützen. Der DNK und der resultierende Dialog mit anderen Anwender*innen ermöglicht uns zudem, Inspirationen für das eigene Handeln zu sammeln sowie selbst andere zu inspirieren.

Zum DNK-Profil

Stadt Geestland

Sämtliches Handeln der Stadt Geestland ist mittlerweile auf Nachaltigkeit ausgerichtet. Von daher brauchte es keinerlei Überzeugung, den DNK zu nutzen. Unsere NH-Verantwortlichen bekommen die für sie bestimmten Bereiche zugeteilt und beantworten diese.

Zum DNK-Profil

Goethe-Institut e.V.

Die Entscheidung wurde im Rahmen eines partizipativen Prozesses und letztlich von der obersten Führungsspitze, dem Vorstand des Goethe-Instituts, getroffen - auf Basis einer Vorlage, die verschiedene Möglichkeiten darlegte, wie ein Nachhaltigkeitsmanagement aufgebaut und weitere Zertifizierungen angestrebt werden können. Dieser Entscheidungsprozess war sehr wichtig. Neben "Bottom-up"-Engagement braucht es auch klare "Top-down"-Entscheidungen.

Zum DNK-Profil

Charlotte Meentzen Kräutervital Kosmetik GmbH

Überzeugt hat unser Team und die Geschäftsführung, dass der DNK uns die Möglichkeit bietet, nach einem nationalen Standard zu berichten, der umfangreiche Transparenz bietet und Vergleichbarkeit erzeugt.

Zum DNK-Profil

ETTLI Kaffee GmbH

Nachhaltigkeitsmaßnahmen einzuführen und umzusetzen bedeutet, deren Kosten und deren Nutzen abzuwägen. Die Herausforderung dabei liegt darin, dass der Nutzen sich oft erst langfristig zeigt. Es gilt verschiedene ökonomische, ökologische und soziale Interessen unterschiedlicher Geschäftsbereiche unter einem Dach zu vereinen. Hierfür müssen oft alte, bewährte Praktiken überdacht und neue Abläufe eingeführt werden.

Zum DNK-Profil

Markus Glöckner Natursteine

Bei kleinen Unternehmen wie dem unseren sind dies sicher die begrenzten finanziellen und vor allem personellen Ressourcen.

Zum DNK-Profil

Solvium Holding AG

Auch wenn alle im Unternehmen Nachhaltigkeit gemäß der ESG- und SDG-Kriterien in jeder Hinsicht als notwendig ansehen, müssen in KMU die Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie und darüber hinaus die Berichtpflicht von den Mitarbeitenden ab einem bestimmten Zeitpunkt zusätzlich als Querschnittsaufgaben übernommen und abgearbeitet werden. Dies führt zu Zusatzbelastungen im gesamten Geschäftsbetrieb. Bis das glatt läuft, müssen neue Arbeitsprozesse getestet und integriert und gegebenenfalls zusätzliche personelle Kapazitäten geschaffen werden.

Zum DNK-Profil

Zweckverband Ostholstein (ZVO)

Der Weg vom Kopf in das tägliche Doing über alle Unternehmensbereiche funktioniert nur, wenn das Thema von vielen mitgetragen wird. Der Prozess der Ansprache bis zur Beteiligung möglichst vieler Kollegen ist sehr anspruchsvoll und muss leben.

Zum DNK-Profil

Pröckl GmbH

Personelle Ressourcen schaffen im normalen Tagesablauf.

Zum DNK-Profil

Stadt Geestland

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unser wichtiges Kapital, von daher werden sie auch von Anfang an in alle Prozesse mit eingebunden. Sie werden informiert, was wir als Kommune warum machen, und auf diese Weise befähigt, sich auch selbst mit
 Nachhaltigkeit auseinander zu setzen. Sie sind es letztlich, die Nachhaltigkeitsthemen in der Kommune implementieren und sie sind praktisch unsere Sprachrohre nach draußen: Freunde, Bekannte, Verwandte. Gerade weil es um die Akzeptanz der Nachhaltigkeit in der Öffentlichkeit geht, müssen unsere Mitarbeiter auch antworten können. Außerdem haben wir hier ein unschlagbares WIR-Gefühl. Unsere Leute engagieren sich, geben Ideen frei, stehen für andere ein und vieles mehr.

Zum DNK-Profil

Goethe-Institut e.V.

1. Durch Beteiligung am Prozess, durch Austauschformate und Netzwerke, in die Mitarbeiter*innen sich einbringen und ihre bisherigen Denkmuster erweitern können. Das Goethe-Institut ist divers und vielseitig, es ist mit 158 Standorten in 98 Ländern präsent, die unterschiedliche Gegebenheiten haben. Entsprechend gibt es vielfältige Perspektiven, die die eine Plattform benötigen. 2. Durch Einflussmöglichkeiten und Klarheiten, was Mitarbeiter*innen tun können. Impulsgebend sind zum Beispiel gute Praktiken zum Nachahmen. Wichtig ist auch, dass die Wirkung der Aktivitäten, Erfolge den Kolleg*innen sichtbar sind, z.B. im eigene Umfeld (Clean-Up, Begrünung etc.) oder durch Zahlen. 3. Mit Wettbewerben oder Anreizen wie z.B. Nachhaltigkeitsfonds, Challenges, bei denen im Team gearbeitet wird, ein Wettbewerb ums Gewinnen entsteht, Wissen spielerisch erlernt wird und der Spaßfaktor nicht zu kurz kommt. 4. Durch verbindliche konkrete Ziele mit Zeithorizont.

Zum DNK-Profil

Sparkasse Allgäu

In der Regel über die persönliche Betroffenheit jedes einzelnen im täglichen Leben.

Zum DNK-Profil

Institut für Nachhaltigkeitsmanagement Dr. Frank Simon

Durch Partizipation in den Entscheidungsprozessen und in der Bestimmung der Umsetzungsgeschwindigkeit.

Zum DNK-Profil

Hamburg Messe und Congress GmbH

Partizipation und Sensibilisierung spielen hierbei eine bedeutende Rolle. Die Beschäftigten der Hamburg Messe und Congress werden stets angeregt, ihre Ideen und Vorschläge der Nachhaltigkeitsbeauftragten vorzuschlagen. Darüber hinaus kann sich jede/r aktiv als Mitglied der Projektgruppe Nachhaltigkeit beteiligen. Über das Intranet, in Geschäftsleitungsrunden und in Betriebsversammlungen wird immer wieder zu aktuellen Themen des Klimaschutzes informiert. Und im unternehmenseigenen Schulungsportal werden die Grundlagen der unternehmerischen Nachhaltigkeit vermittelt und so gezielt für die Relevanz des Themas sensibilisiert.

Zum DNK-Profil

adesso SE

Unseren Nachhaltigkeitsbericht stellen wir allen Stakeholdern auf unserer Webseite zur Verfügung. Zudem wird der Nachhaltigkeitsbericht in der Hauptversammlung der adesso SE thematisiert und den Aktionären und Aktionärinnen wird die Möglichkeit gegeben, dazu und zu Nachhaltigkeitsthemen generell, Fragen zu stellen.

Zum DNK-Profil

ETTLI Kaffee GmbH

Für Kunden und Verbraucher ist es schön, wenn der Nachhaltigkeitsbericht noch einmal in einer anschaulichen Broschüre veröffentlicht wird. Außerdem sieht ETTLI Kaffee Social Media Plattformen sowie die eigene Website als wichtige Kanäle, um Nachhaltigkeitsthemen transparent darzustellen und zu transportieren.

Zum DNK-Profil

Markus Glöckner Natursteine

Schön ist es, wenn die DNK-Erklärung noch einmal leserfreundlich in einem Nachhaltigkeitsbericht aufbereitet werden kann.

Zum DNK-Profil

Solvium Holding AG

Intern: Mitarbeitenden regelmäßig vom "Stand der Dinge" berichten: DNK-Kriterien erläutern, auf Mitarbeitende hören, wenn sie Zweifel/Bedenken/Fragen dazu haben. Erklären, welche Vorteile sie und das Unternehmen von der betriebswirtschaftlichen Betrachtung qualitativen und quantitativen Abläufen haben können. Extern: Berichte über das eigene Vorgehen hinsichtlich der Berichterstattung innerhalb der eigenen Branche regt Kolleg:innen und Mitbewerber:innen an, sich um eine Berichterstattung mit/durch das DNK zu kümmern.

Zum DNK-Profil

Sparkasse Heidelberg

Insbesondere die interne Kommunikation lohnt sich und darauf aufbauend die ehrliche und nachweisbare Kommunikation nach außen.

Zum DNK-Profil

Weitere Informationen

Wir unterstützen Sie bei der Erstellung Ihrer DNK-Erklärung.

Unterstützung

Erfahren Sie mehr über die Unterstützungsangebote durch DNK-Büro, Schulungspartner*innen und LinkedIn-Gruppe.

Mehr erfahren